#Bildbesprechungen > Alice, Olma und die Wahrheit

Hier können Kunstwerke diskutiert werden.
Antworten
Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 14044
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Fr 17. Nov 2017, 11:27

Alice hat Tafeldienst (Wahrheits-Theorien)

Von: Veronika Olma | http://www.olma.de
Datum: 2017 - Unfixierte Kreide auf Tafellack/Holz/Alu-Rollgerüst.
Größe: 300 x 230 cm (Installation)

Bild


Bild


Wir zeigen hier im Forum ja immer mal wieder kleinere und größere Kunstwerke. Bei dieser wunderbaren Arbeit von Veronika Olma spielt unser Forum sogar eine kleine Rolle! Ein weiterer guter Grund, sie hier zu zeigen! In einer früheren Diskussion zum Themenkomplex "Wahrheitsdefinition und Wahrheitskriterium" gab es mal eine (natürlich unvollständige) Zusammenstellung diverser Wahrheitstheorien. Durchaus ernst, aber auch in etwas launigem, flapsigen Ton vorgetragen. Hier

Diese Zusammenstellung hat die Künstlerin auf eine Schultafel gebracht, die vor einem Baugerüst steht (siehe oben). Aber dabei ist es natürlich nicht geblieben. Sie hat diese (umstrittenen) Wahrheiten über die Wahrheit teilweise wieder unkenntlich gemacht, weggewischt, unter- oder durchgestrichen, wieder hingeschrieben und so weiter und so fort. In dieser Weise hat sie gewissermaßen die "statische" Sicht auf die Fragestellung gleich wieder zurückgenommen und ihrerseits infrage gestellt – die Baustelle Wahrheit ist noch lange nicht abgeschlossen, da bleibt noch was zu tun.

Inmitten der Theorien tauchen aber noch ganz andere Gestalten auf! Solche, die man bei Wahrheitstheorien für gewöhnlich weder findet noch erwa(h)rtet: ein Hase (aus der Hasenschule?), eine Maus? Alice selbst? So kommt die Wahrheit wieder ins Ver-Wunderland! Also dahin, wo sie ihren Anfang nahm: beim Staunen. Aristoteles sieht im Staunen bekanntlich den Beginn des Philosophierens, das Staunen und die Verwunderung. Das was im Alltag selbstverständlich erscheint, wird wieder erstaunlich und verwunderlich - bei Philosophen gelegentlich und bei KünstlerInnen sowieso!

Die Arbeit ist entstanden im Zusammenhang mit einem Wettbewerb, den die Erzdiözese Freiburg regelmäßig auslobt.
Was ist wahr?
Der Kunstpreis der Erzdiözese Freiburg

Die Erzdiözese Freiburg lobt für das Jahr 2019 zum vierten Mal einen Kunstpreis in der Sparte „Bildende Kunst“ aus. Der Kunstpreis der Erzdiözese Freiburg versteht sich als Einladung an Künstlerinnen und Künstler, ein von der Kulturkommission der Erzdiözese Freiburg festgelegtes Thema autonom zu bearbeiten.
Quelle



Ohne Wahrheit keine Freiheit

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 4518
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Fr 17. Nov 2017, 20:00

Das ist einfach nur schön. So.



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 4518
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Sa 18. Nov 2017, 21:58

Unter dem Vorbehalt, das ich die Tafel nur am Monitor sehe und das Photo davon vergrößern kann, es also nicht in echt sehe..

Wie beschreibe ich es nur..
Bei der Figur zwischen den beiden Tieren gibt es den Effekt ähnlich wie dieser hier
[url][https://www.martin-missfeldt.de/shop/bi ... rafik//url].
Das Bild alte Frau junge Frau.

Das junge Mädchen hier - ich sag jetzt mal Alice- ist im Profil gezeichnet. Nicht ganz, aber mehr seitlich. Es schaut uns nicht frontal an. Habe ich das Bild noch klein sehe ich frontal ein anderes Gesicht. Das linke Auge klar, das rechte Auge verwischt. Rechts eine lange Haarsträhne, mehr wie eine Mähne. Ein sehr längliches Gesicht . Es sieht aus wie eine Hexe, wie ein Fabelwesen. Wie eine Mischung von Pferd und Hexe. Schaue ich genauer hin und ziehe das Bild was größer, sehe ich Alice und das Fabelwesen ist quasi verschwunden.
Ich kann es nicht besser beschreiben.



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 14044
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

So 19. Nov 2017, 05:34

Ein Kippbild? Das würde thematisch natürlich wunderbar passen... Aber ich kann es leider nicht nachvollziehen :(



Ohne Wahrheit keine Freiheit

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 4518
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

So 19. Nov 2017, 15:58

Das habe ich mir fast gedacht. Macht nichts.
Ich hatte es mir zu erst am Handy angeschaut, und da ist am deutlichsten zu sehen. Auf dem Handy ist das Photo von dem Bild eben erstmal am kleinsten, bis ich es aufziehe. Die Alice sehe ich am besten am PC Monitor und dass sie die Hände in einer Kleidertasche hat, habe ich erst ganz spät erkannt.
Ich gehe davon aus, dass das Ganze in Echt so wieso anders wirken wird, wahrscheinlich davon abhängig, wie weit oder wie nah man davor steht.
Bei Hasen - wohl ein Kaninchen, es ist doch ein Kaninchen bei Alice im Wunderland- ist auch noch was, aber ich glaube da geht mir meine Phantasie durch. Rechts unten, am Bein, na ja das sieht aus wie das Gesicht von einem pausbäckigen Baby/Putte, das nach rechts guckt. Ich sag doch, etwas zu viel Phantasie.
Aber ganz sicher lässt sich der Strich, auf dem die Maus(?) die Vorderbeine abstützt, als Krückstock mit Knauf sehen.
Und noch sicherer ist, dass rechts neben dem Hasen ein großes W steht.



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)

Antworten