Gedichte unserer Mitglieder

Raum für Besprechung von Romanen, Gedichten und Geschichten
Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 22842
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Fr 29. Sep 2023, 08:38

Ich bin das letzte Tier
seit der blaue Planet
zum Mond wurde
Die Nacht ist aus Eis
der Tag ist verbrannt
der Himmel verschwand
Die Darmflora weiß es noch nicht
ihr schützender Körper vergeht
bald werden sie übernehmen


(Entstanden im Lyrikkurs der Schule für Dichtung Wien vor gut einem Jahr, heute überarbeitet)




Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 22842
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Do 5. Okt 2023, 21:59

herbst

bären steigen wieder
in die linden
sammeln die blätter
vor dem fallen
sie zu retten




Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 22842
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Mi 11. Okt 2023, 09:24

Bild




Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 6992
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Mi 11. Okt 2023, 09:34

:- )
Das ist so schön...



Das Land, das die Fremden nicht beschützt, geht bald unter.
Goethe

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 22842
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Mi 11. Okt 2023, 09:40

Danke :-)




Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 6992
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Mi 11. Okt 2023, 09:43

Das ist berührend und gleichzeitig - ähm - süüüß

... und ich bin wieder weg.



Das Land, das die Fremden nicht beschützt, geht bald unter.
Goethe

Benutzeravatar
Quk
Beiträge: 1576
Registriert: So 23. Jul 2023, 15:35

Mi 11. Okt 2023, 10:06

Originelle Idee, passend und schön umgesetzt, finde ich.




Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 22842
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Sa 28. Okt 2023, 09:20

die toten zählen
die wahrheit

das goldene licht
das in die bäume fällt
ist ein schock




Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 22842
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Mi 29. Nov 2023, 17:32

Lob der Nacht

Vom Himmel
hängt Fels
nichts fließt

Kein Blatt
fällt tief
nichts fließt

Im Flussbett
liegt Schnee
nichts fließt




Benutzeravatar
Quk
Beiträge: 1576
Registriert: So 23. Jul 2023, 15:35

Do 30. Nov 2023, 00:23

Apokalypse? Oder impressionistische Metaphern für das heutige Winterwetter? :-)




Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 22842
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Do 30. Nov 2023, 07:48

Ich kann es nicht sagen. Mich hat dieses Bild mit dem Schnee im Flussbett fasziniert.




Artangriel
Beiträge: 29
Registriert: So 10. Dez 2023, 21:26

So 10. Dez 2023, 22:07

Der Idee sich selbst zu genügen,
Will ich mich allzu gerne fügen.
Wer es besser weiß, der hüte sich,
Vor der wichtigen Idee im ich.

Es trügt und rügt den Träger leicht,
Nicht jeder hat schon was erreicht.
Will wer selbst Wert und Nutzen sein,
Flüchtet er sich in Fehler hinein.

Diese machen doch sehr leicht frohen Sinn,
Trägt man sie ins Leben mit hohem Kinn.
Dann fällt man recht tief und achtet wenig,
So lautet die Falle der Polemik...




Timberlake
Beiträge: 1585
Registriert: Mo 16. Mai 2022, 01:29
Wohnort: Shangrila 2.0

Mo 11. Dez 2023, 00:06

Einmal in der Falle Polemik gefangen
geht man durch die Welt ganz unbefangen
Rügt und tadelt macht die Leute nieder
und das mit Genuss immer wieder.




Antworten