Schach

Hier können wir uns über unsere Hobbys austauschen: Gartenarbeit, Computerspiele, Basteln, Fußball, Schach, Briefmarken-Sammeln ...
Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 18899
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Mi 16. Jan 2019, 10:28

Wir haben doch Zeit :-)




Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 18899
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Mi 16. Jan 2019, 10:31

1 e4 d6
2 d4 Nf6
3 Nc3 g6
4 Nf3 Bg7
5. Le2 0-0
6. 0-0 c6
7. Lc1-e3 Sb-d7
8. Tf1-e1 e7-e5




Benutzeravatar
Joachim
Beiträge: 158
Registriert: Do 5. Apr 2018, 00:30
Kontaktdaten:

Mi 16. Jan 2019, 23:03

Jörn Budesheim hat geschrieben :
Mi 16. Jan 2019, 10:31
1 e4 d6
2 d4 Nf6
3 Nc3 g6
4 Nf3 Bg7
5. Le2 0-0
6. 0-0 c6
7. Lc1-e3 Sb-d7
8. Tf1-e1 e7-e5
9. Lc1-g5



"Under the most diverse conditions and disparate circumstances, we watch the development of the same phenomena - homelessness on an unprecedented scale, rootlessness to an unprecedented depth." Hannah Arendt

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 18899
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Do 17. Jan 2019, 13:20

Joachim hat geschrieben :
Mi 16. Jan 2019, 23:03
9. Lc1-g5
Der Läufer steht doch schon auf e3 :-) Also > 9. Le3-g5?




Benutzeravatar
Joachim
Beiträge: 158
Registriert: Do 5. Apr 2018, 00:30
Kontaktdaten:

Do 17. Jan 2019, 20:59

Jörn Budesheim hat geschrieben :
Do 17. Jan 2019, 13:20
Joachim hat geschrieben :
Mi 16. Jan 2019, 23:03
9. Lc1-g5
Der Läufer steht doch schon auf e3 :-) Also > 9. Le3-g5?
Ups, ja genau. Tschuldigung - der Kater hat auch Schach gespielt und dabei sind manche Figuren auf dem Boden gelandet und andere auf dem Brett verschoben worden. Er hat das noch nicht so raus. Miau! :?



"Under the most diverse conditions and disparate circumstances, we watch the development of the same phenomena - homelessness on an unprecedented scale, rootlessness to an unprecedented depth." Hannah Arendt

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 18899
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Mi 3. Apr 2019, 06:35

Früher hat man sich unter Schachspielern, so glaube ich, in der Regel ältere Männer, am besten aus Russland mit grauen Haaren und Nickelbrille vorgestellt :) heute wurde die Liste der 100 besten Schachspieler aktualisiert, ältere Herren sind darunter jedoch eine Seltenheit :)




Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 5631
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Fr 4. Okt 2019, 10:27

Vielleicht ist folgendes schon bekannt, ein mathematische Fragestellung:
Das Sieben-Damen-Problem

1848 stellte Max Brezzel aus Ansbach in der von der Berliner Schachgesellschaft herausgegebenen »Schachzeitung« die Aufgabe, acht Damen so auf ein Schachbrett zu stellen, dass keine von einer anderen geschlagen werden kann. Das Problem wurde so gut wie gar nicht beachtet. Auch war die in der »Schachzeitung« angegebene Lösung unvollständig. Erst als Franz Nauck aus Schleusingen das gleiche Problem zwei Jahre später in der »Illustrierten Zeitung« veröffentlichte, erregte es viel Interesse bei den Lesern. Das Acht-Damen-Problem hat zwölf Lösungen, wenn man die Muster, die durch Spiegelung und Drehung des Bretts entstehen, nicht als verschieden zählt. Es ist recht mühsam, sie alle zu finden. Selbst der große Mathematiker Carl Friedrich Gauß, der sich 1850 mit dem Problem beschäftigte, fand nicht alle Lösungen. 

https://www.spektrum.de/raetsel/das-sie ... em/1674202



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 18899
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Mi 29. Apr 2020, 09:14

Hab ich gerade online im Bullet mit den schwarzen Steinen gespielt. Bullet heißt, dass jeder Spieler für die gesamte Partie 1 Minute Bedenkzeit hat. So ein nettes Matt kriegt man nicht alle Tage hin. Das muss also unbedingt für die Nachwelt festgehalten werden :-)

1e4 d6
2d4 Nf6
3f3 g6
4Be3 Bg7
5c4 O-O
6Qd2 e5
7d5 a5
8Nc3 Na6
9Bh6 Nxe4
10Nxe4 Qh4+
11Kd1 Bxh6
12Qe2 Nc5
13Nxc5 dxc5
14g3 Qd4+
15Kc2 Bf5+
16Kb3 a4+
17Ka3b5
18b3 b4
Schachmatt
0:1




Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 5631
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Mi 29. Apr 2020, 19:39

Wie .. 1 Minute je Spieler für eine Partie, also diese ganzen Züge?
Man weiß doch vorher nicht, wie lange ein Spiel dauert? Wo hakt es bei mir?



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 18899
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Mi 29. Apr 2020, 19:55

Man weiß genau, wie lange die Partie dauert - nämlich maximal 2 Minuten :) man muss versuchen, so ungefähr jede ein bis zwei Sekunden ein Zug zu machen.




Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 5631
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Mi 29. Apr 2020, 19:59

Aha. Danke. Was passiert denn, wenn nach 2 Minuten nicht feststeht, wer gewonnen hat?



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 18899
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Mi 29. Apr 2020, 20:03

Immer, wenn ich am Zug bin, läuft meine Digitaluhr. Ziehe ich, läuft die Uhr des Gegners. Hat einer der beiden Spieler eine Minute überschritten, hat er verloren.




Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 5631
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Mi 29. Apr 2020, 22:19

Jetzt habe ich es verstanden.



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 18899
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Sa 4. Dez 2021, 08:34



Sehr krass!




Benutzeravatar
Burkart
Beiträge: 1693
Registriert: Sa 11. Jul 2020, 09:59
Wohnort: Norderstedt

Sa 4. Dez 2021, 08:52

Jörn Budesheim hat geschrieben :
Sa 4. Dez 2021, 08:34


Sehr krass!
Yep :)
Und ich hatte die Ehre, vieles davon digital-live (also zeitgleich) mitverfolgen zu können, wenn auch nur eine Zeitscheibe von mir, aber immerhin.
Weltrekord einer Weltmeisterschaftspartie durch 136 Züge (in 7 3/4 Stunden)

Magnus hat dabei eine neue Eröffnungsvariante mit möglichem Bauernopfer im Katalaner (auch meine Lieblingseröffnung) gewählt. Nepo hat das Bauernopfer abgelehnt und später auch einen möglichen Damentausch und so die Partie spannend gehalten. Beide Spieler hatten ihre Chancen - man sieht in Niclas Kommentaren schön, wie komplex die Schachpartie war und wie wenig perfekt selbst diese beiden Spieler sein konnten, gerade in Zeitnot.
Zuletzt geändert von Burkart am Sa 4. Dez 2021, 09:49, insgesamt 2-mal geändert.



Der Mensch als Philosophierender ist Ausgangspunkt aller Philosophie.

[Allgemeine, starke KI wird kommen - die Frage ist nur, wann... und was man darunter genau versteht...]

Benutzeravatar
Burkart
Beiträge: 1693
Registriert: Sa 11. Jul 2020, 09:59
Wohnort: Norderstedt

Sa 4. Dez 2021, 09:44

[Um dies noch zu vervollständigen, leider war die eine Editierstunde meines vorigen Beitrags gerade abgelaufen, der gelöscht werden könnte...]
Jörn Budesheim hat geschrieben :
Sa 4. Dez 2021, 08:34


Sehr krass!
Yep :)
Und ich hatte die Ehre, vieles davon digital-live (also zeitgleich) mitverfolgen zu können, wenn auch nur eine Zeitscheibe von mir, aber immerhin.
Weltrekord einer Weltmeisterschaftspartie durch 136 Züge (in 7 3/4 Stunden).

Magnus hat dabei eine neue Eröffnungsvariante mit möglichem Bauernopfer im Katalaner (auch meine Lieblingseröffnung) gewählt. Nepo hat das Bauernopfer abgelehnt und später auch einen möglichen Damentausch und so die Partie spannend gehalten. Beide Spieler hatten ihre Chancen - man sieht in Niclas Kommentaren schön, wie komplex die Schachpartie war und wie wenig perfekt selbst diese beiden Spieler sein konnten, gerade in Zeitnot.
Nepos Tausch seiner beiden Türme gegen die Dame fand ich auch etwas kritisch, aber ok, er wollte halt kämpfen und hatte eben seine Chancen.
Letztlich dürfte Magnus' Durchhalte- und Siegeswillen entscheidend gewesen sein, gepaart mit schon 10 Jahren Erfahrung als Weltmeister - und das bei gerade mal rund 31 Lebensjahren (wie sein Gegner auch, der 4,5 Monate älter ist).
Übrigens gewinnt der Sieger 1,2 Millionen Euro, der Verlierer immerhin noch 0,8 Millionen; beim Gleichstand nach 14 Partien wären es 1,1 zu 0,9 (für den Sieger im dann noch folgenden Schnellschach mehr). Aber Dubai hat sicher genug Geld dafür.



Der Mensch als Philosophierender ist Ausgangspunkt aller Philosophie.

[Allgemeine, starke KI wird kommen - die Frage ist nur, wann... und was man darunter genau versteht...]

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 18899
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Sa 4. Dez 2021, 12:18

Ich weiß nicht, wie lange es her ist, dass ich meine letzte Turnierpartie gespielt habe, bestimmt 10 oder 20 Jahre. Aber 8 Stunden habe ich niemals für eine Partie gebraucht. Das ist heftig.




Benutzeravatar
Burkart
Beiträge: 1693
Registriert: Sa 11. Jul 2020, 09:59
Wohnort: Norderstedt

Sa 4. Dez 2021, 12:56

Jörn Budesheim hat geschrieben :
Sa 4. Dez 2021, 12:18
Ich weiß nicht, wie lange es her ist, dass ich meine letzte Turnierpartie gespielt habe, bestimmt 10 oder 20 Jahre. Aber 8 Stunden habe ich niemals für eine Partie gebraucht. Das ist heftig.
Meine letzte ist erst 2 Wochen her (Mannschaftsdruck), davor liegen aber etliche Monate.
8 Stunden habe ich auch nie gespielt, aber an 6 Stunden kam man schon mal ran.
Wobei die längsten Partie waren zeitlich die, die früher mal abgebrochen und später wieder weitergespielt wurden... na ja, lange her.

Was für eine Wertungszahl (DWZ, Ingo-Zahl ;) ) hattest du denn damals?



Der Mensch als Philosophierender ist Ausgangspunkt aller Philosophie.

[Allgemeine, starke KI wird kommen - die Frage ist nur, wann... und was man darunter genau versteht...]

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 18899
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Sa 4. Dez 2021, 13:07

Als ich angefangen habe, zu spielen, gab es tatsächlich noch die Ingozahlen, aber an den Wert kann ich mich nicht mehr erinnern. Meine DWZ war so um die 1900.

Im Moment spiele ich nur noch Bulleti und Blitz. Im Bullet bin ich in der Regel um die 1700, aber nicht mehr. Im Blitz bin ich meistens etwas über 2000, das Höchste was ich geschafft habe, waren 2400.




Benutzeravatar
Burkart
Beiträge: 1693
Registriert: Sa 11. Jul 2020, 09:59
Wohnort: Norderstedt

Sa 4. Dez 2021, 13:42

Jörn Budesheim hat geschrieben :
Sa 4. Dez 2021, 13:07
Als ich angefangen habe, zu spielen, gab es tatsächlich noch die Ingozahlen, aber an den Wert kann ich mich nicht mehr erinnern. Meine DWZ war so um die 1900.
Na, dann sind (waren?) wir ungefähr in der gleichen Dimension; ich stehe bei 18xx DWZ. Hm, wenn ich mich recht erinnere, war die Ingozahl so bei 130 (die ging ja auch "andersherum"), mag mich aber täuschen.
Im Moment spiele ich nur noch Bulleti und Blitz. Im Bullet bin ich in der Regel um die 1700, aber nicht mehr. Im Blitz bin ich meistens etwas über 2000, das Höchste was ich geschafft habe, waren 2400.
Und wo spielst du? Die Wertungszahlen sind von Plattform zu Plattform unterschiedlich.
Ich blitze auch etwas besser als ich Langpartien spiele; Bullet ist allerdings nicht mein Ding.



Der Mensch als Philosophierender ist Ausgangspunkt aller Philosophie.

[Allgemeine, starke KI wird kommen - die Frage ist nur, wann... und was man darunter genau versteht...]

Antworten