Velofahren

Hier können wir uns über unsere Hobbys austauschen: Gartenarbeit, Computerspiele, Basteln, Fußball, Schach, Briefmarken-Sammeln ...
Antworten
Benutzeravatar
AufDerSonne
Beiträge: 472
Registriert: Do 1. Sep 2022, 19:44

Mi 5. Okt 2022, 18:09

Ich fahre gerne Velo. Nun, Hobby ist vielleicht zu viel gesagt. Ich brauche es aber oft im Alltag.

Ich denke, das Velo hat auch philosophisches Potenzial.
Erstes finde ich die Tatsache interessant, dass man in kurzer Zeit weit kommen kann mit dem Velo. Jedenfalls weiter und schneller als zu Fuß.
Zweitens denke ich, es gibt immer mehr Menschen die aus Überzeugung aufs Fahrrad umsteigen, um etwas für die Umwelt zu tun. Also jetzt vor allem im Vergleich zum Auto.

Dann wäre noch der E-Bike-Boom. Eigentlich schade, dass man das Fahrrad jetzt auch noch motorisiert. Das macht doch die Velophilosophie kaputt: Aus eigener Kraft vorwärts kommen.



Ohne Gehirn keine Gedanken!
(Auch keine philosophischen)
Es lebe der Materialismus!

Peter Bieri: "Man kann, was man erlebt, in falsche Worte und Begriffe fassen."

Benutzeravatar
AufDerSonne
Beiträge: 472
Registriert: Do 1. Sep 2022, 19:44

Fr 7. Okt 2022, 19:37

Heute habe ich eine schöne Velotour gemacht. 50 km, 200 Höhenmeter, durchs Berner Seeland. Zeit, etwa 3,5 Stunden. Mit Pause :)
Das hat mir gut getan.

Dann habe ich das Buch von Bertrand Russell bestellt, Probleme der Philosophie. Und in der Bibliothek habe ich ein anderes Buch von Russell bestellt, Lob des Müßiggangs. Auf dieses Buch freue ich mich besonders.
Aus leicht verständlichen Gründen. :lol:



Ohne Gehirn keine Gedanken!
(Auch keine philosophischen)
Es lebe der Materialismus!

Peter Bieri: "Man kann, was man erlebt, in falsche Worte und Begriffe fassen."

Antworten