Kaffeestübchen

Philosophie Chat: Hier wird geplaudert über Gott und die Welt.
Burkart
Beiträge: 2906
Registriert: Sa 11. Jul 2020, 09:59

So 9. Jun 2024, 11:46

Schon ok, wenn das nicht dein Ding ist.



Der Mensch als Philosophierender ist Ausgangspunkt aller Philosophie.
Die Philosophie eines Menschen kann durch Andere fahrlässig missverstanden oder gezielt diskreditiert oder gar ganz ignoriert werden, u.a. um eine eigene Meinung durchsetzen zu wollen.

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 7554
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

So 9. Jun 2024, 12:40

Das ist nicht nur nicht mein Ding.

Ich weiß im Moment nicht, wie ich das bezeichnen soll, Frechheit, Beleidigend, Vorurteile, Bild Zeitung Denke. Du willst ganze Bevölkerungsschichten aus dem demokratischen Prozess ausschließen bzw. stark einschränken. Wie nennt man das...eine Form einern totalitären Herrschaftsform würde ich mal sagen.



Der, die, das.
Wer, wie, was?
Wieso, weshalb, warum?
Wer nicht fragt bleibt dumm!
(Sesamstraße)

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 24151
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

So 9. Jun 2024, 18:30

Die Wahlprognosen sind schockierend, ich hoffe, die Hochrechnungen werden besser.




Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 7554
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

So 9. Jun 2024, 19:55

Nöö, sind sie nicht.

Wahlverhalten der 16-24 jährigen.
Vor allem die Grünen brechen hier ein, kommen nur noch auf 11 Prozent. CDU/CSU und AfD liegen mit 17 Prozent vorn. Deutlich über ihrem Gesamtergebnis liegen auch Volt, die Partei und die Tierschutzpartei.
https://www.zdf.de/nachrichten/politik/ ... a-100.html

Volt wundert mich nicht, denn z.B. deren Wahlplakate waren mal was anderes im sonstigen Einerlei.



Der, die, das.
Wer, wie, was?
Wieso, weshalb, warum?
Wer nicht fragt bleibt dumm!
(Sesamstraße)

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 24151
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

So 9. Jun 2024, 20:35

Bild




Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 7554
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

So 9. Jun 2024, 20:45

Sie ist zu Recht wütend und gleichzeitig trotzig. Also jetzt erst recht.



Der, die, das.
Wer, wie, was?
Wieso, weshalb, warum?
Wer nicht fragt bleibt dumm!
(Sesamstraße)

Burkart
Beiträge: 2906
Registriert: Sa 11. Jul 2020, 09:59

So 9. Jun 2024, 20:57

Stefanie hat geschrieben :
So 9. Jun 2024, 12:40
Das ist nicht nur nicht mein Ding.

Ich weiß im Moment nicht, wie ich das bezeichnen soll, Frechheit, Beleidigend, Vorurteile, Bild Zeitung Denke. Du willst ganze Bevölkerungsschichten aus dem demokratischen Prozess ausschließen bzw. stark einschränken. Wie nennt man das...eine Form einern totalitären Herrschaftsform würde ich mal sagen.
Ich will doch niemanden ausschließen, alleine schon, weil eine Stimme ja jeder mindestens haben soll. Vielmehr möchte ich, dass jeder Mensch motiviert wird, sich mehr mit wichtigen Dingen zu beschäftigen, um mehr eigenen Einfluss zu haben.



Der Mensch als Philosophierender ist Ausgangspunkt aller Philosophie.
Die Philosophie eines Menschen kann durch Andere fahrlässig missverstanden oder gezielt diskreditiert oder gar ganz ignoriert werden, u.a. um eine eigene Meinung durchsetzen zu wollen.

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 7554
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

So 9. Jun 2024, 21:23

Wie wird das Ergebnis sein, wenn du die Stimmen von "wenig gebildeten" Menschen mit je 1 Stimme und die von vermeintlich Interessierten mit 1,5 Stimmen wertest ? Wobei einmal schreibst du von wenig gebildete Menschen und von Interessierten. Also interessierte Menschen sind gebildet und die sich nicht interessieren sind wenig gebildet? Ich möchte gar nicht wissen, in welche Kategorie Du psychisch Kranke, geistig Behinderte Menschen, Bürgergeldempfänger, Analphabeten, Schwule etc. usw. einsortierst.
Werde doch mal konkreter, was ist denn das Kriterium, um zu den wenig gebildeten Menschen zu gehören?



Der, die, das.
Wer, wie, was?
Wieso, weshalb, warum?
Wer nicht fragt bleibt dumm!
(Sesamstraße)

Burkart
Beiträge: 2906
Registriert: Sa 11. Jul 2020, 09:59

So 9. Jun 2024, 21:46

Das war doch nur eine vage Idee ohne konkrete Vorschläge, z.B. hat das mit Schwulen ja nun gar nichts zu tun.

Ein Mitwahlhelfer vorhin hatte die Idee, eine Altersobergrenze zum Wählen einzuführen (ähnlich der Altersuntergrenze), weil z.B. in Altenheimen z.T. eher Pfleger o.ä. als die alten Menschen selbst wählen würden. Also dem konnte ich nicht zustimmen, alleine schon, weil es völlig unklar ist, welches Alter man nehmen sollte. Ansonsten kann bei Briefwahlen ja sowieso nie kontrolliert werden, wer wirklich wählt, aber das nur so nebenbei.

Tja, was das voraussichtliche Wahlergebnis betrifft, ist es nicht sehr überraschend, obwohl ich nicht gedacht hätte, dass die Grünen so hohe Verluste haben. Tja, mal schauen, was insgesamt passieren wird in der näheren europäischen Zukunft. Hm, dass das französischen Parlament nun deshalb aufgelöst werden soll, kommt für mich auch überraschend.



Der Mensch als Philosophierender ist Ausgangspunkt aller Philosophie.
Die Philosophie eines Menschen kann durch Andere fahrlässig missverstanden oder gezielt diskreditiert oder gar ganz ignoriert werden, u.a. um eine eigene Meinung durchsetzen zu wollen.

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 7554
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

So 9. Jun 2024, 21:53

Du kneifst.

Na ja, Du willst ja auch Eltern mehr Stimmgewicht geben und wie viele schwule Männer können wohl Eltern werden?



Der, die, das.
Wer, wie, was?
Wieso, weshalb, warum?
Wer nicht fragt bleibt dumm!
(Sesamstraße)

Burkart
Beiträge: 2906
Registriert: Sa 11. Jul 2020, 09:59

So 9. Jun 2024, 22:09

Stefanie hat geschrieben :
So 9. Jun 2024, 21:53
Na ja, Du willst ja auch Eltern mehr Stimmgewicht geben und wie viele schwule Männer können wohl Eltern werden?
Jörn will das, nicht ich.



Der Mensch als Philosophierender ist Ausgangspunkt aller Philosophie.
Die Philosophie eines Menschen kann durch Andere fahrlässig missverstanden oder gezielt diskreditiert oder gar ganz ignoriert werden, u.a. um eine eigene Meinung durchsetzen zu wollen.

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 24151
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

So 9. Jun 2024, 22:30

Das ist nicht richtig.




Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 7554
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

So 9. Jun 2024, 22:37

Burkart hat geschrieben :
So 9. Jun 2024, 09:31
Jörn Budesheim hat geschrieben :
So 9. Jun 2024, 08:41
Manche fordern sogar ein Wahlrecht ab Geburt. Darüber sollte man sich mal klug und einen Faden machen, finde ich :)
Hm, hatten wir das schon mal? Falls nicht, war's in einem anderen Forum, allerdings schon einige Zeit her.
Ich würde das Thema dann gerne erweitert sehen, ob grundsätzlich nicht nur Eltern, sondern auch z.B. engagierte Menschen grundsätzlich eine höhere Stimmgewichtung bekommen sollten (vielleicht Faktor 1 bis 2 o.ä.), auch wenn es schwierig wäre das umzusetzen, z.B. ohne Digitalisierung kaum.



Der, die, das.
Wer, wie, was?
Wieso, weshalb, warum?
Wer nicht fragt bleibt dumm!
(Sesamstraße)

Burkart
Beiträge: 2906
Registriert: Sa 11. Jul 2020, 09:59

So 9. Jun 2024, 22:43

Stefanie hat geschrieben :
So 9. Jun 2024, 22:37
Burkart hat geschrieben :
So 9. Jun 2024, 09:31
Jörn Budesheim hat geschrieben :
So 9. Jun 2024, 08:41
Manche fordern sogar ein Wahlrecht ab Geburt. Darüber sollte man sich mal klug und einen Faden machen, finde ich :)
Hm, hatten wir das schon mal? Falls nicht, war's in einem anderen Forum, allerdings schon einige Zeit her.
Ich würde das Thema dann gerne erweitert sehen, ob grundsätzlich nicht nur Eltern, sondern auch z.B. engagierte Menschen grundsätzlich eine höhere Stimmgewichtung bekommen sollten (vielleicht Faktor 1 bis 2 o.ä.), auch wenn es schwierig wäre das umzusetzen, z.B. ohne Digitalisierung kaum.
Du siehst, Jörn hat das Thema angeschnitten, ich hätte es nur erweitern wollen. So meinte ich es jedenfalls nur.



Der Mensch als Philosophierender ist Ausgangspunkt aller Philosophie.
Die Philosophie eines Menschen kann durch Andere fahrlässig missverstanden oder gezielt diskreditiert oder gar ganz ignoriert werden, u.a. um eine eigene Meinung durchsetzen zu wollen.

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 7554
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

So 9. Jun 2024, 22:59

Wahlrecht ab Geburt ist nicht das Wahlrecht der Eltern. Da hast das mit der Stimmgewichtung für Eltern ins Spiel gebracht.



Der, die, das.
Wer, wie, was?
Wieso, weshalb, warum?
Wer nicht fragt bleibt dumm!
(Sesamstraße)

Burkart
Beiträge: 2906
Registriert: Sa 11. Jul 2020, 09:59

Mo 10. Jun 2024, 09:37

Stefanie hat geschrieben :
So 9. Jun 2024, 22:59
Wahlrecht ab Geburt ist nicht das Wahlrecht der Eltern. Da hast das mit der Stimmgewichtung für Eltern ins Spiel gebracht.
Dann hatte ich das falsch verstanden. Nur "ab Geburt": Wie soll ein Baby selbst wählen, wenn nicht durch seine Eltern?



Der Mensch als Philosophierender ist Ausgangspunkt aller Philosophie.
Die Philosophie eines Menschen kann durch Andere fahrlässig missverstanden oder gezielt diskreditiert oder gar ganz ignoriert werden, u.a. um eine eigene Meinung durchsetzen zu wollen.

Wolfgang Endemann
Beiträge: 253
Registriert: Di 23. Apr 2024, 14:30

Mo 10. Jun 2024, 10:36

Das ist ja eine lustige Diskussion hier.
Die bürokratische Idee der Demokratie ist: ab einem bestimmten Alter gilt der Mensch als mündig, ab da hat er eine Stimme. Das Mündigkeitsalter wird teils nach wissenschaftlichen Kriterien, überwiegend aber aus opportunistischen Gründen festgelegt. Wenn es die Würde aller Menschen gibt, kann es gar nicht anders sein.
Ein Konflikt entsteht aus der Tatsache, daß Mündigkeit kein aristotelischer, also sauber abgrenzbarer Begriff ist. Die Menschen sind unterschiedlich mündig. Die Demokratie ist die Idee, alle Menschen ungeachtet ihrer Fähigkeiten als gleich zu achten/respektieren. Die einzige konsequente Alternative zur formalen Demokratie wäre der Platonische Philosophenstaat, das Stimmrecht bemißt sich nach der Einsichtsfähigkeit. Das ist aber weder praktikabel, könnte nur als Selbstermächtigung einer Clique realisiert werden, die sich für klug und weise hält. Darüberhinaus jedoch würde es dem Gleichheitsprinzip widersprechen. Der Mensch ist nicht verpflichtet, klug zu sein. Jeder hat das gleiche Recht, zu leben und sich in die Gemeinschaft einzubringen.
Wir entgehen dem Dilemma nicht, das die Mehrheit von der Wahrheit trennt. So richtig es ist, daß die Demokratie keine a priori bessere politische Organisation ist, so richtig ist, daß sie dem Mehrheitswillen der Menschen am ehesten gerecht wird.




Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 7554
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Mo 10. Jun 2024, 19:03

Das ist nicht lustig, was Burkart da vorschlägt.
One woman, one vote.



Der, die, das.
Wer, wie, was?
Wieso, weshalb, warum?
Wer nicht fragt bleibt dumm!
(Sesamstraße)

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 7554
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Mo 10. Jun 2024, 19:18

Ich hätte gestern fast die Partei Volt gewählt. Warum nicht, altbekanntes ist irgendwie sicherer.

Das Arschloch Plakat gefällt mir.
https://voltdeutschland.org/bonn/europa ... ahlplakate



Der, die, das.
Wer, wie, was?
Wieso, weshalb, warum?
Wer nicht fragt bleibt dumm!
(Sesamstraße)

Burkart
Beiträge: 2906
Registriert: Sa 11. Jul 2020, 09:59

Mo 10. Jun 2024, 22:34

Stefanie hat geschrieben :
Mo 10. Jun 2024, 19:03
Das ist nicht lustig, was Burkart da vorschlägt.
One woman, one vote.
Ich gebe gerne zu, dass meine Idee mit den 1 bis (z.B.) max. 2 Stimmen nicht zu unserer jetzigen Demokratie passt.
Aber mal ehrlich, haben faktisch nicht schon einige Menschen viel mehr (insbesondere Geld-)Macht als im übertragenen Sinne 2 oder auch 10 Stimmen? Müsste man da nicht erstmal rangehen, um letzlich eine fairere Demokratie = Volksherrschaft hinzubekommen? Z.B. wenn ihr Nachwuchs finanziell fast schon automatisch viel bessere Voraussetzungen hat als die von vielen armen Menschen?
Irgendwie wird darüber nur wenig nachgedacht und/oder hat zumindest zu wenig reale Konsequenzen, wenn z.B. selbst (Super-)Reiche eine höhere Besteuerung von sich selbst vorschlagen.



Der Mensch als Philosophierender ist Ausgangspunkt aller Philosophie.
Die Philosophie eines Menschen kann durch Andere fahrlässig missverstanden oder gezielt diskreditiert oder gar ganz ignoriert werden, u.a. um eine eigene Meinung durchsetzen zu wollen.

Antworten