Die Suche ergab 13595 Treffer

von Jörn Budesheim
Sa 18. Sep 2021, 20:18
Forum: Literatur
Thema: Kleine Fabel (Franz Kafka)
Antworten: 0
Zugriffe: 17

Kleine Fabel (Franz Kafka)

»Ach«, sagte die Maus, »,die Welt wird enger mit jedem Tag. Zuerst war sie so breit, daß ich Angst hatte, ich lief weiter und war glücklich, daß ich endlich rechts und links in der Ferne Mauern sah, aber diese langen Mauern eilen so schnell aufeinander zu, daß ich schon im letzten Zimmer bin, und do...
von Jörn Budesheim
Sa 18. Sep 2021, 18:32
Forum: #Bildbesprechungen
Thema: Landschaftsmalerei
Antworten: 17
Zugriffe: 288

Re: Landschaftsmalerei

Danke! Wir waren heute zu viert im Park, ich und drei Künstlerkollegen und Kolleginnen und haben nach der Natur gezeichnet :)
von Jörn Budesheim
Sa 18. Sep 2021, 16:47
Forum: #Bildbesprechungen
Thema: Landschaftsmalerei
Antworten: 17
Zugriffe: 288

Re: Landschaftsmalerei

Bild

Natur ist dasjenige, was sich nicht von der Seite beschreiben lässt, sondern nur von mittendrin. Deswegen hat in der Natur alles seinen Horizont.
von Jörn Budesheim
Fr 17. Sep 2021, 12:14
Forum: Zettelkasten
Thema: Grenze und Horizont
Antworten: 35
Zugriffe: 453

Re: Grenze und Horizont

Hast du den entsprechenden Artikel von Strasser denn gelesen? Er erzählt da ja, welches Erlebnis ihn zu seinen Gedanken motiviert hat.
von Jörn Budesheim
Fr 17. Sep 2021, 10:02
Forum: Metaphysik und Ontologie
Thema: Warum es den Stuhl doch gibt
Antworten: 3
Zugriffe: 83

Re: Warum es den Stuhl doch gibt

Vielen Autoren, die dort genannt werden, begegnet man auch in den Texten von Gabriel übrigens.
von Jörn Budesheim
Fr 17. Sep 2021, 06:43
Forum: Zettelkasten
Thema: Grenze und Horizont
Antworten: 35
Zugriffe: 453

Re: Grenze und Horizont

_16WAYCj4E0 "Unser Leben ist nur möglich unter der Bedingung eines Horizonts. Ohne Horizont wäre ‚da‘ nichts, keine Hoffnung, kein Trost, nur der absolut dichte Ort, die rundgeschlossene Innerweltlichkeit, worin die Seele erstickt …“ (Peter Strasser am 24. Juli im Feuilleton der „Neuen Zürcher Zeit...
von Jörn Budesheim
Do 16. Sep 2021, 19:14
Forum: Metaphysik und Ontologie
Thema: Warum es den Stuhl doch gibt
Antworten: 3
Zugriffe: 83

Re: Warum es den Stuhl doch gibt

Hab jetzt erst die Hälfte gesehen, ist aber sehr lustig.
von Jörn Budesheim
Mi 15. Sep 2021, 19:28
Forum: Zettelkasten
Thema: Grenze und Horizont
Antworten: 35
Zugriffe: 453

Re: Grenze und Horizont

Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt. Auf jeder Ebene, jeder Fläche, gibt es unendlich viele Horizonte. Sie alle richten sich aus an einem Sehen, das weiter blickt. Man kann also versuchen, den eigenen Horizont zu erweitern. Der Ge...
von Jörn Budesheim
Di 14. Sep 2021, 18:49
Forum: Philosophie, Politik, Geschichte
Thema: Kulturelle Aneignung
Antworten: 404
Zugriffe: 10422

Re: Kulturelle Aneignung

Sie konzentrierten ihre strafende Gewalt, also auf die städtische Bevölkerung und insbesondere auf Frauen. Warum? Durch die wortgetreue Strafanwendung kommt es zu zahlreichen Übergriffen: Hinrichtungen von Frauen auf öffentlichen Plätzen, Steinigungen, Misshandlungen von Personen, die der Homosexua...
von Jörn Budesheim
Di 14. Sep 2021, 15:24
Forum: Philosophie, Politik, Geschichte
Thema: Kulturelle Aneignung
Antworten: 404
Zugriffe: 10422

Re: Kulturelle Aneignung

Aufnahme von Flüchtlingen: selbstverständlich. 2015 darf sich wiederholen. Die Willkommenskultur war in meinen Augen eine großartige Geste. Sehe ich übrigens genau so. Und das würde ich unter Fortschritt verbuchen. Ein noch größerer Fortschritt wäre, wenn es den Status Flüchtling gar nicht mehr gib...
von Jörn Budesheim
Di 14. Sep 2021, 15:08
Forum: Philosophie, Politik, Geschichte
Thema: Kulturelle Aneignung
Antworten: 404
Zugriffe: 10422

Re: Kulturelle Aneignung

Was den "moralischen Fortschritt der Menschheit" betrifft, so ist jene Vorstellung in Afghanistan soeben auf ganzer Linie gescheitert. Dazu bedarf es keiner "Sticheleien", wohl allerdings der politischen Urteilskraft. Warum sollte das aus den Geschehnissen in Afghanistan folgen? Es folgt schlicht n...
von Jörn Budesheim
Di 14. Sep 2021, 14:55
Forum: Philosophie, Politik, Geschichte
Thema: Kulturelle Aneignung
Antworten: 404
Zugriffe: 10422

Re: Kulturelle Aneignung

Nauplios hat geschrieben :
Di 14. Sep 2021, 11:09
Ich führe kein ganz anderes Gespräch als du. Ich führe ein Gespräch ganz anders als du.
Wenn NWDM Krawall macht, dann zeigt er das wenigstens offen. Während du immer darauf bedacht bist, vornehm zu tun.
von Jörn Budesheim
Di 14. Sep 2021, 14:49
Forum: Philosophie, Politik, Geschichte
Thema: Kulturelle Aneignung
Antworten: 404
Zugriffe: 10422

Re: Kulturelle Aneignung

Das ist einfach nur Unsinn. Mehr ist da nicht. Du baust eine rhetorisch verbrämte Unsinns-Argumentation auf, wesentlich basierend auf Metaphern, die mal so und mal so eingesetzt werden. Was deine Zeugen sagen, hat in der Regel nichts mit deinem persönlichen Argumentationszielen zu tun. Die werden vo...
von Jörn Budesheim
Di 14. Sep 2021, 13:54
Forum: Philosophie, Politik, Geschichte
Thema: Kulturelle Aneignung
Antworten: 404
Zugriffe: 10422

Re: Kulturelle Aneignung

Wenn jemand im Namen universeller moralischer Werte etwas Unmoralisches tut, dann folgt daraus nichts zu der Frage, ob es universelle moralische Werte gibt. Das ist der Punkt, den du systematisch zu verschleiern suchst. Unter der Hand möchtest du (ohne Argument, aber mit dauernden Sticheleien) die I...
von Jörn Budesheim
Mo 13. Sep 2021, 19:43
Forum: Philosophie, Politik, Geschichte
Thema: Kulturelle Aneignung
Antworten: 404
Zugriffe: 10422

Re: Kulturelle Aneignung

Es geht aber keineswegs um ein Plädoyer für eine völlig moralfreie Politik, sondern um die Verabschiedung moralischer Totalansprüche. Diejenigen, die versuchen das Richtige zu tun, sind für dich eben die Bösen, denn sie vertreten "moralische Totalansprüche". Das sind für mich sinnlose Scharmützel, ...
von Jörn Budesheim
Mo 13. Sep 2021, 18:34
Forum: Philosophie, Politik, Geschichte
Thema: Kulturelle Aneignung
Antworten: 404
Zugriffe: 10422

Re: Kulturelle Aneignung

Doch, ganz sicher sogar. Quark als Quark zu bezeichnen, ist sicher hilfreich. Denn wenn man Argumentationen, die von vornherein ausscheiden, weil sie in sich widersprüchlich sind, beiseite schafft, dann hat man immerhin eine Kleinigkeit gewonnen.
von Jörn Budesheim
Mo 13. Sep 2021, 18:15
Forum: Philosophie, Politik, Geschichte
Thema: Kulturelle Aneignung
Antworten: 404
Zugriffe: 10422

Re: Kulturelle Aneignung

Quark!
von Jörn Budesheim
Mo 13. Sep 2021, 18:05
Forum: Philosophie, Politik, Geschichte
Thema: Kulturelle Aneignung
Antworten: 404
Zugriffe: 10422

Re: Kulturelle Aneignung

Man wird auf diese Frage und auf keine andere Frage eine Antwort finden, solange man selbstwidersprüchlich argumentiert.
von Jörn Budesheim
Mo 13. Sep 2021, 15:50
Forum: Philosophie, Politik, Geschichte
Thema: Kulturelle Aneignung
Antworten: 404
Zugriffe: 10422

Re: Kulturelle Aneignung

Das könnte vielleicht ein Anfang sein. Zuhören. Und nicht als erstes moralische Belehrung. Auch das: ein gut verdeckter innerer Widerspruch. "Wir wollen, dass ihr uns zuhört." Das ist eine moralische Forderung! Dem anderen zuhören, weil man ihn anerkennt als gleichberechtigte:n Gesprächspartner:in ...
von Jörn Budesheim
Mo 13. Sep 2021, 15:38
Forum: Philosophie, Politik, Geschichte
Thema: Kulturelle Aneignung
Antworten: 404
Zugriffe: 10422

Re: Kulturelle Aneignung

Die westliche Hybris (Wir wissen, was gut für euch ist) ist gescheitert. Man sagt auch (in der Regel zurecht) so ungefähr folgendes: "Es ist vermessen, anderen zu sagen, was gut für sie ist, das wissen sie selbst am besten." Die Vermessenheit besteht dann darin, anderen die Freiheit zu nehmen, sich...