Die Suche ergab 14306 Treffer

von Jörn Budesheim
So 16. Jan 2022, 16:10
Forum: Ästhetik und Medienphilosophie
Thema: Was ist Kunst?
Antworten: 12
Zugriffe: 103

Re: Was ist Kunst?

Diese Auffassung hat ein Problem mit der Kunstgeschichte. Denn jede Erklärung, was Kunst ist, muss ja jedes Kunstwerk erfassen können. Und das Problem deiner Auffassung sind meines Erachtens die Readymades. Die Readymades haben sehr viele Kunst Philosophen beschäftigt, weil sie nicht so ohne weitere...
von Jörn Budesheim
So 16. Jan 2022, 15:40
Forum: Ästhetik und Medienphilosophie
Thema: Was ist Kunst?
Antworten: 12
Zugriffe: 103

Re: Was ist Kunst?

"Deutung" - das ist vielleicht nicht so wichtig. Deutung bedeutet bei Gabriel etwas anderes, ungefähr das, was wir üblicherweise eine Interpretation nennen nämlich. Nehmen wir an, man liest einen Roman und stellt sich beim Lesen all die Personen vor, führt die Erzählung auf und genießt die Lektüre :...
von Jörn Budesheim
So 16. Jan 2022, 13:38
Forum: Ästhetik und Medienphilosophie
Thema: Was ist Kunst?
Antworten: 12
Zugriffe: 103

Re: Was ist Kunst?

Es scheint nicht darum zu gehen, wie ich gestern dachte, daß man einzelne Objekte (Individuen) X, Y, Z vornimmt und sich überlegt, ob sie unter die genannten Kriterien fallen (Regel, Aufführung). Ganz genau, darum geht es nicht! Das Stück Papier mit Farbe drauf ist für sich genommen nicht das Kunst...
von Jörn Budesheim
So 16. Jan 2022, 08:27
Forum: Ästhetik und Medienphilosophie
Thema: Was ist Kunst?
Antworten: 12
Zugriffe: 103

Re: Was ist Kunst?

was heißt das genau? Jedes Kunstwerk ist eine Komposition, das heißt, es ist eine Zusammenstellung. Das können Worte oder Sätze sein, Farbflächen und Linien, Tonfolgen, Bewegungssequenzen und vieles andere mehr. Die Art und Weise, wie diese Dinge zusammengestellt sind, entspricht der Regel, die sic...
von Jörn Budesheim
So 16. Jan 2022, 07:24
Forum: Ästhetik und Medienphilosophie
Thema: Was ist Kunst?
Antworten: 12
Zugriffe: 103

Re: Was ist Kunst?

Ich verstehe den Zusammenhang nicht ... Nehmen wir ein Kinderbuch. Das Papier im Buch mit Druckerschwärze darauf ist für sich allein genommen noch nicht das Kunstwerk. Die beiden anderen Aspekte sind, wie in dem Beitrag gestern skizziert, die radikale Autonomie und die Aufführung. Zur Aufführung ka...
von Jörn Budesheim
Sa 15. Jan 2022, 11:02
Forum: Ästhetik und Medienphilosophie
Thema: Was ist Kunst?
Antworten: 12
Zugriffe: 103

Was ist Kunst?

Was ist Kunst? (Ich folge in der knappen Skizze dabei sehr vage einer Analyse des deutschen Philosophen Markus Gabriel.) Nehmen wir als Beispiel eine Zeichnung. (Alles andere, was unter dem Begriff Kunst fällt, tut es auch, das wird im Laufe der Beschreibung hoffentlich deutlich werden.) Ein Aspekt ...
von Jörn Budesheim
Sa 15. Jan 2022, 07:41
Forum: Ästhetik und Medienphilosophie
Thema: Parlamentspoetin
Antworten: 0
Zugriffe: 30

Parlamentspoetin

Sollte es eine Parlamentspoetin geben, was meint ihr? Ich bin sehr dafür! https://up.picr.de/42834516rh.jpg Joseph Beuys explains to the coyote how to become a parliamentary poet: ö ö ö ö ö ö ö ö ö ö ö https://www.zeit.de/kultur/literatur/2022-01/parlamentspoetin-bundestag-katrin-goering-eckardt
von Jörn Budesheim
Fr 14. Jan 2022, 19:00
Forum: Plauderei, Smalltalk und mehr ...
Thema: Kaffeestübchen
Antworten: 5852
Zugriffe: 2088089

Re: Kaffeestübchen

Vielleicht weniger ein Kinderbuch, als ein Text über seltsame Logiken die einem überall präsentiert werden :)
von Jörn Budesheim
Fr 14. Jan 2022, 16:19
Forum: Plauderei, Smalltalk und mehr ...
Thema: Kaffeestübchen
Antworten: 5852
Zugriffe: 2088089

Re: Kaffeestübchen

Mario: [sucht] Maria: Was suchst du? Mario: Den Schatz der Holen! Maria: Den Schatz der Holen? Mario: Ja, genau! Maria: Wer oder was sind die Holen? Mario: Die Holen sind eine uralte Kultur. Maria: Interessant. Hast du davon gelesen? Mario: Nein, niemand weiß etwas was darüber. Maria: Außer dir … Ma...
von Jörn Budesheim
Do 13. Jan 2022, 12:10
Forum: Analytische Philosophie und Philosophie des Geistes
Thema: Was ist Geist?
Antworten: 322
Zugriffe: 71153

Re: Was ist Geist?

NaWennDuMeinst hat geschrieben :
Mi 12. Jan 2022, 22:21
Der Mensch, so wie er heute ist (also auch mit seiner Intelligenz), ist das Ergebnis von mehreren Milliarden Jahren Evolution.
Nebenbei: Nachdem, was ich gelesen habe und erinnere, ist Leben auf diesem Planeten nur einmal entstanden. Es hätte ja auch parallel mehrfach entstehen können.
von Jörn Budesheim
Mi 12. Jan 2022, 20:48
Forum: Analytische Philosophie und Philosophie des Geistes
Thema: Was ist Geist?
Antworten: 322
Zugriffe: 71153

Re: Was ist Geist?

Wenn ich dir eine Erklärung anbiete, was es heißt, dass man etwas selbst tut, auf welcher Basis wirst du (wer ist das denn, das ominöse du?) sie akzeptieren oder verwerfen?
von Jörn Budesheim
Mi 12. Jan 2022, 16:00
Forum: Analytische Philosophie und Philosophie des Geistes
Thema: Was ist Geist?
Antworten: 322
Zugriffe: 71153

Re: Was ist Geist?

Wenn wir doch nur wüssten, wie Intelligenz überhaupt entsteht, dann könnten wir das vielleicht abschätzen Wir wissen relativ zuverlässig, dass Intelligenz im Laufe der Evolution in lebenden Organismen entstanden ist, und zwar in 3,8 Milliarden. Oder sehe ich das falsch. Wie lange brauchen wir, wenn...
von Jörn Budesheim
Mi 12. Jan 2022, 13:58
Forum: Analytische Philosophie und Philosophie des Geistes
Thema: Was ist Geist?
Antworten: 322
Zugriffe: 71153

Re: Was ist Geist?

Was spricht überhaupt dafür, dass man eine starke KI bauen kann? Es gibt uns, also ist Intelligenz im Universum realisierbar. Allerdings: In den Meeren begann vor etwa 3,8 Milliarden Jahren das Leben, Evolution hin zu intelligentem Leben ist also ein extrem langwieriger Prozess Was spricht dafür, da...
von Jörn Budesheim
Mi 12. Jan 2022, 07:48
Forum: Analytische Philosophie und Philosophie des Geistes
Thema: Was ist Geist?
Antworten: 322
Zugriffe: 71153

Re: Was ist Geist?

Etwas, was kein Selbst hat, wird auch nichts entwickeln, was aus seiner eigenen Sicht von ihm selbst gemacht wurde. Solange für die KI nicht in einem existenziellen Sinne irgendetwas auf dem Spiel steht, wird sie auch nicht spielen, kämpfen, handeln, lernen, sich selbst bestimmen und so weiter und s...
von Jörn Budesheim
Di 11. Jan 2022, 20:29
Forum: Zeitgeschehen und Zeitgeschichte
Thema: Fortsetzung "Corona"
Antworten: 704
Zugriffe: 50499

Re: Fortsetzung "Corona"

Stefanie hat geschrieben :
Di 11. Jan 2022, 18:41
Ich gebe zu, bzgl. der afd etwas Schadenfreude bei mir festzustellen.
Ich gebe das auch zu!
von Jörn Budesheim
Di 11. Jan 2022, 20:28
Forum: Sprachphilosophie und Logik
Thema: Erzählen
Antworten: 2
Zugriffe: 106

Erzählen

Man hat irgendetwas erlebt, ob gut oder schlecht und möchte es gerne erzählen.

Wieso ist das eigentlich so?
von Jörn Budesheim
Mo 10. Jan 2022, 16:54
Forum: Bildende Kunst
Thema: kʊnst und kʊlˈtuːɐ̯
Antworten: 559
Zugriffe: 270001

Re: kʊnst und kʊlˈtuːɐ̯

Ja, die Maus lag nicht wirklich da, die habe ich hinzugedichtet. Aber es wurde eine echte lebendige Maus gesichtet als wir da waren!
von Jörn Budesheim
Mo 10. Jan 2022, 06:31
Forum: Philosophie, Politik, Geschichte
Thema: Bildung eine Gabe?
Antworten: 75
Zugriffe: 7455

Re: Bildung eine Gabe?

„Das Problem dieser Welt ist, dass die intelligenten Menschen so voller Selbstzweifel und die Dummen so voller Selbstvertrauen sind.“ (Charles Bukowski zugeschrieben)
von Jörn Budesheim
Mo 10. Jan 2022, 06:30
Forum: Philosophie, Politik, Geschichte
Thema: Bildung eine Gabe?
Antworten: 75
Zugriffe: 7455

Re: Bildung eine Gabe?

Der sogenannte gesunde Menschenverstand ist besonders dann gut zu gebrauchen, wenn er sich auch über seine Grenzen Klarheit verschafft hat. Für vieles, was für uns von größerem Belang ist, ist der Menschenverstand nicht geschaffen, z.b. Exponentialfunktionen, manche Gesetze der Wahrscheinlichkeit et...
von Jörn Budesheim
Mo 10. Jan 2022, 06:25
Forum: Philosophie, Politik, Geschichte
Thema: Bildung eine Gabe?
Antworten: 75
Zugriffe: 7455

Re: Bildung eine Gabe?

Descartes, Diskurs über die Methode, §1-1 hat geschrieben : Der gesunde Verstand ist die bestverteilte Sache der Welt, denn jedermann meint, damit so gut versehen zu sein, daß selbst diejenigen, die in allen übrigen Dingen sehr schwer zu befriedigen sind, doch gewöhnlich nicht mehr Verstand haben wollen, als sie wirklich haben.